Pressemitteilung

Ansprechpartnerin

Tomke Hollander

Bei Fragen können Sie sich an presse@glasfaser-nordwest.de wenden

Download Pressemitteilung:

17.03.2021

3.800 Glasfaseranschlüsse für Osterholz-Scharmbeck

  • Glasfaser Nordwest beginnt im Juni mit dem Bau eines Glasfasernetzes in Osterholz-Scharmbeck.

  • Das Netz wird bereits Mitte 2022 fertiggestellt sein und Bandbreiten von bis zu 1.000 MBit/s ermöglichen.

  • Insgesamt werden über 3.800 Haushalte und Unternehmensstandorte mit modernen FTTH-Anschlüssen (Fiber To The Home) versorgt.

Leaflet - OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Unternehmen Glasfaser Nordwest, ein Gemeinschaftsunternehmen von Telekom Deutschland GmbH und EWE AG, hat die Bauarbeiten für ein neues Glasfasernetz angekündigt. Das Infrastrukturprojekt wird in im Norden der Stadt über 3.800 Haushalte und Unternehmensstandorte mit moderner Glasfaser versorgen. Geschäftsführer Oliver Prostak zu dem Ausbauvorhaben: „Wir werden einen großen Teil der Stadt mit echten Gigabit-Anschlüssen versorgen. Das Besondere: Über unser Netz können Kunden aus verschiedenen Anbietern wählen. Zunächst sind das EWE und Telekom – weitere Anbieter werden folgen.“ 

Neue Zukunftssicherheit durch moderne Infrastruktur

Das Glasfasernetz wird bis in die Häuser und Wohnungen der Anwohner verlegt. Da also komplett auf klassische Kupferkabel verzichtet wird, ist das neue Netz nahezu störungsfrei und kann auch auf großen Entfernungen stabile Bandbreiten liefern. Somit werden die Anwohner in dem Ausbaugebiet mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s surfen können.  

„Damit ebnen wir Bürgerinnen und Bürgern sowie ansässigen Unternehmen den Weg, um die Digitalisierung weiter voranzutreiben“, ist sich Bürgermeister der Stadt Osterholz-Scharmbeck Torsten Rohde sicher. „Mit dem Ausbau des Glasfasernetzes wird das Profil der Stadt Osterholz-Scharmbeck als Wohn- und Wirtschaftsstandort weiter geschärft. Die bereits hier angesiedelten Unternehmen profitieren natürlich davon, wobei die Stadt damit aber auch bei potentiellen Neuansiedlungen in den Fokus rückt.“ 

Neue Freiheiten bei der Anbieterwahl

Glasfaser Nordwest ist reiner Infrastrukturanbieter und vertreibt keine eigenen Endkundenprodukte. Um einen FTTH-Anschluss und den passenden Internettarif zu beauftragen, können sich die Anwohner in den Ausbaugebieten an einen der Vermarktungspartner von Glasfaser Nordwest wenden: In Osterholz-Scharmbeck sind das Telekom und EWE.  Später in diesem Jahr können Interessenten die neuen Tarife bei den Partnern buchen.