Pressemitteilung

Ansprechpartnerin

Tomke Hollander

Bei Fragen können Sie sich an presse@glasfaser-nordwest.de wenden

14.10.2022

Glasfaser Nordwest verdreifacht sein Ausbautempo in der Stadt Rheine und erschließt Hauenhorst, Mesum und Wietesch

  • Glasfaser Nordwest hat drei weitere Ausbaugebiete in Rheine angekündigt. Das Ausbauvolumen steigt damit auf insgesamt mehr als 10.600 Glasfaseranschlüsse.
  • Die Glasfaseranschlüsse sind leistungsstark und vor allem stabil.
  • Osnatel und Telekom starten ab dem 18.10.2022 mit der Vermarktung in den Stadtteilen Mesum, Hauenhorst und Wietesch.
Leaflet - OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie schnell sich das private und öffentliche Leben grundlegend verändern können. Arbeiten aus dem Home-Office, Home-Schooling oder auch Videotelefonie mit Familie und Freunden sind nur wenige Beispiele aus dem Leben Vieler. Manche Netze stoßen bereits heute an ihre Grenzen. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, ist eines unverzichtbar: ein leistungsstarker Internetanschluss.

Neben Rheine West wird Glasfaser Nordwest, das Gemeinschaftsunternehmen von Telekom und EWE, nun weiter aktiv. Der Infrastrukturanbieter hat bekanntgegeben, drei weitere Gebiete im Stadtgebiet Rheine auszubauen. Damit erhöht sich das Ausbauvolumen um das Dreifache.

„Nach dem tollen Erfolg in unserem Ausbaugebiet Rheine West freue ich mich, dass der Infrastrukturausbau in Rheine weiter geht. Mehr als 7.200 Anwohnerinnen und Anwohner aber auch die ansässigen Unternehmen in den Stadtteilen Hauenhorst, Mesum und Wietesch profitieren von unserer Erweiterung“, freut sich Andreas Mayer, Geschäftsführer von Glasfaser Nordwest. „Dank dem Open Access-Ansatz können Interessierte zwischen unterschiedlichen Anbietern und Produkten wählen. Ich bin mir sicher, dass für Jeden etwas dabei ist.“