Abhängig von der Situation vor Ort wird Ihre Immobilie binnen eines Tages an das bereits gebaute örtliche Glasfasernetz angeschlossen. Dies geschieht meistens unterirdisch durch ein vorhandenes Leerrohr beziehungsweise mithilfe einer Erdrakete. Manchmal muss auch ein kleiner Graben zum Haus ausgehoben werden. Am Ende der Bauarbeiten wird ein Röhrchen mit einem Durchmesser von wenigen Millimetern bis in Ihr Haus gelegt.