Bei Fragen rund um Glasfaser Nordwest und den Glasfaser-Ausbau in der Region steht Ihnen unser Presse-Team zur Verfügung.

Presse und
Medienbereich.

Hier gibt es Neuigkeiten über unseren Glasfaserausbau im Nordwesten.

Bin ich schon zukunftsreif?
Hier Verfügbarkeit checken.
      Verfügbarkeitsanfrage anzeigen
      Bin ich schon zukunftsreif?

          Ihre geprüfte Adresse:

          26. Januar 2024

          Zukunftssichere Infrastruktur für Lage Mitte: Glasfaser Nordwest kündigt Ausbau von 3.200 Glasfaseranschlüssen an

          Mit Lage Mitte wird ein weiteres Ausbaugebiet der Stadt an das Netz der Zukunft angeschlossen. Das Ausbauvolumen in der Stadt Lage steigt auf insgesamt mehr als 10.800 Glasfaseranschlüsse. Der Verteilnetzbau auf dem öffentlichen Grund startet schon in wenigen Monaten. Die Vermarktung startet ab Mai 2024.

          Zukunftssichere Infrastruktur für Lage Mitte: Glasfaser Nordwest kündigt Ausbau von 3.200 Glasfaseranschlüssen an

          Abbildung: Glasfaser Nordwest Ausbaugebiete in Lage

          Beim eigenwirtschaftlichen Ausbau von hochleistungsfähiger Glasfaserinfrastruktur kommt das Unternehmen Glasfaser Nordwest, ein Gemeinschaftsunternehmen von Telekom Deutschland GmbH und EWE AG, gut voran. 1,5 Millionen Haushalte und Unternehmen im Nordwesten Deutschlands mit Glasfaser versorgen, lautet die Mission des Infrastrukturanbieters. Seit Anfang 2023 ist die Glasfaser Nordwest auch in der Stadt Lage aktiv und baut bereits die Gebiete Lage Süd (3.200) und Lage Nord (4.400) aus. Nun folgt die Erweiterung auf das Gebiet Lage Mitte. Das Infrastrukturprojekt wird in Lage Mitte etwa 3.200 private Haushalte und Unternehmensstandorte mit schnellem und zuverlässigen Glasfasernetz versorgen. Damit steigt das Ausbauvolumen in Lage auf 10.800 Glasfaseranschlüsse.  

          „Nach Lage Nord und Lage Süd fällt nun der Startschuss für Lage Mitte. Mit unserem stabilen und sicheren Glasfasernetz bieten wir der Stadt eine Infrastruktur, die die Zukunftssicherheit für die nächsten Jahrzehnte absichert und für mehr Lebensqualität in der Region sorgt“, sagt Carsten Höfinghoff, Projektmanager Kommunales & Politik bei Glasfaser Nordwest. „Somit kommen wir als Infrastrukturunternehmen Schritt für Schritt unserem Ziel näher, das Stadtgebiet nahezu vollständig mit echten Glasfaseranschlüssen zu versorgen.“

          Auch Bürgermeister Matthias Kalkreuter freut sich über die Ausbauentscheidung von Glasfaser Nordwest: „Für eine lebenswerte Stadt im ländlichen Raum ist eine digitale Infrastruktur existentiell, um attraktive Wohn- und Arbeitsbedingungen zu ermöglichen. Daher freue ich mich sehr darüber, dass der Glasfaserausbau in Lage weiter Fahrt aufnimmt. Mit Glasfaser Nordwest haben wir einen Partner an unserer Seite, der uns dabei unterstützt, unsere Stadt zukunftssicherer aufzustellen.”

          Ausbau in zwei Stufen

          Glasfaser Nordwest hat geplant, mit dem Bau des Verteilnetzes in wenigen Monaten zu startet. Bis die Anwohnerinnen und Anwohner von Lage Mitte die neue Infrastruktur nutzen können, erfolgt der Glasfaserausbau in zwei Schritten: dem Verteilnetzbau und dem Bau der Hausanschlüsse.

          Der Verteilnetzausbau ist das erste sichtbare Zeichen. Auf öffentlichem Grund wird eine komplexe, unterirdische Infrastruktur geschaffen. Sie besteht aus vielen Hauptkabeln und diversen Knotenpunkten und endet an den Grundstücken der Anwohnerinnen und Anwohner. Im Anschluss an den Verteilnetzbau werden im nächsten Schritt die Tiefbauarbeiten der Hausschlüsse auf dem privaten Grund durchgeführt.

          Sobald ein Interessent bei einem unserer Vermarktungspartner einen Glasfaseranschluss und den passenden Produkttarif beauftragt, beginnt der Hausanschlussbau an den Grundstücksgrenzen nahe der bereits vorhandenen Glasfaserabzweigung des Verteilnetzbaus. Von hier wird das Glasfaserröhrchen bis in das Haus eingeführt. Bei Mehrfamilienhäusern werden die Glasfasern sogar bis in die Wohnungen gelegt. Nach den anschließenden Montagearbeiten im Haus kann der Vermarktungspartner den Anschluss schalten und die Kunden können in Lichtgeschwindigkeit surfen.

          Neue Freiheiten bei der Anbieterwahl

          Neben den technischen Aspekten überzeugt das Glasfasernetz von Glasfaser Nordwest aber auch mit seiner Zugänglichkeit. Als reiner Infrastrukturanbieter vertreibt Glasfaser Nordwest keine eigenen Glasfaserprodukte an den Endkunden.

          „Die Vermarktung für die Gebiete Lage Süd und Lage Nord läuft bereits auf Hochtouren. Dank dem Open Access-Ansatz bieten wir jedem Telekommunikationsunternehmen unser Glasfasernetz zu gleichen Konditionen an. Mit 1&1 haben wir in Lage, neben den Vermarktungspartnern EWE und Telekom, schon bald einen weiteren flächendeckenden Anbieter auf unserem Netz. Ab Mai 2024 können interessierte Anwohnerinnen und Anwohner in Lage Mitte ein Produkt bei unseren Vermarktungspartnern buchen.“ verkündet Carsten Höfinghoff, Projektmanager Kommunales & Politik bei Glasfaser Nordwest.

          Anfragen der Presse beantworten wir umgehend – fragen Sie uns jetzt direkt.

          Presseanfragen

          Bei Presseanfragen melden
          Sie sich gerne über presse@glasfaser-nordwest.de